Das Phantom. Die fünf Leben des B. Traven

Joyce’s voices – Annäherungen an den ‚Ulysses‘

Eine Lesereihe mit Stephan Ullrich


Der mysteriöse Lebensweg des Schriftstellers B. Traven ist Gegenstand weitreichender Spekulationen: Wer war dieser geheimnisvolle Mann, der es mit seinen Romanen Das Totenschiff und Der Schatz der Sierra Madre zu literarischem Weltruhm gebracht hat? Der in Bochum lebende Literaturwissenschaftler und Historiker Jan-Christoph Hauschild, der schon Biographien über Büchner, Heine und Heiner Müller verfasst hat, begibt sich in seinem neuen Werk auf eine spannende Spurensuche, indem er Briefe, Lebenszeugnisse und Berichte Dritter auswertet. Hauschild zeichnet das Bild eines Menschen, der nie wirklich existiert hat – sich aber, mit einer beeindruckenden Intelligenz gesegnet, immer wieder neu erfindet und unter verschiedenen Pseudonymen seinen enormen Selbstentfaltungsdrang befriedigt.


Dienstag, 5. März
20.00 Uhr
Buchhandlung Mirhoff & Fischer
Pieperstr. 12
44789 Bochum