BoLits: Angst – eine szenische Lesung

BoLits

Angst – eine szenische Lesung


Angst, Schmerz, Hoffnung oder Freude gehören zu den beliebtesten anthropologischen Themen – Angst ist aber längst auch ein sozialpolitischer Gegenstand geworden, insofern sie ein beherrschendes Lebensgefühl unserer Tage darstellt. Grund dafür können gesellschaftliche Schmerz- und Terrorerfahrungen sein, aber auch private Bedrohungen oder Existenzprobleme. Für all dies ist Literatur ein gutes Ausdrucksmedium – die Bochumer AutorInnengruppe BoLits wird ihre Arbeiten in einer szenische Stimmencollage vorstellen.


Freitag, 13. Okt. 2017
19.00 Uhr
TheaterTotal/Am Eickhoffpark 7

Es ist ein Wolkenziehen …

BoLits

Es ist ein Wolkenziehen …


Das ‚annual meeting‘ mit den Bochumer Literaten, die sich teilweise neu formiert haben, wird nun wieder aufgegriffen: Passend zur wechselreichen und auch hoffnungsvollen Jahreszeit werden neue Gedichte und Erzählungen vorgetragen von Moisei Boroda, Mark Burrows, Friedrich Grotjahn, Anja Liedtke, Alma E. Lück, Sophie Reich, Heide Rieck, Anton Schlösser.


DIENSTAG, 17. MÄRZ
20.00 UHR
STADTBÜCHEREI BOCHUM
GUSTAV-HEINEMANN-PLATZ 2-6