Schmerz und Gegenwart. Ritzungen

Alfred Goubran

Schmerz und Gegenwart. Ritzungen


Im Rahmen des Forschungsseminars ‚Leid und Schmerz in Wissenschaft und Kunst‘ haben wir den in Wien lebenden Schriftsteller und Musiker Alfred Goubran zu einem Vortrag mit dem Titel ‚Schmerz und Gegenwart. Ritzungen‘ eingeladen. Goubran hat schon eine Vielzahl von Romanen veröffentlicht, die auf eindringliche Art und Weise die Beschreibbarkeit und Ursächlichkeit von Leid- und Schmerzerfahrungen thematisieren. In literarisch-essayistischer Form wird der Autor sich dem Thema nähern und dabei zugleich einen Einblick in seine Werkstatt geben.


Donnerstag, 25. Oktober 2018
18.00 Uhr
Ruhr-Uni Bochum
Gebäude GB
Raum GABF 04/511

Herz. Eine Verfassung

Alfred Goubran

Herz. Eine Verfassung


Der österreichische Musiker und Schriftsteller Alfred Goubran stellt seinen neuen Roman Herz. Eine Verfassung vor: Mit suggestiver Kraft erzählt Alfred Goubran die Geschichte des Theaterdisponenten Muschg, der verzweifelt versucht, Licht in das Dunkel der Ursachen seines Aufenthaltes in der Psychiatrie zu bringen. Was ist geschehen? Wie ist er in diese Situation gelangt? Eines Tages ist Muschg in der geschlossenen Anstalt aufgewacht, kann sich aber nicht mehr erinnern, wie er dort hingelangt ist.


Donnerstag, 18. Mai 2017, 20 Uhr
Goldkante, Alte Hattinger Str. 22, Bochum