Literarische Gesellschaft Bochum

Literarische
Gesellschaft
Bochum
  • Veranstaltungen

    Bis Ende August sind alle Veranstaltungen abgesagt, einen Neustart haben wir für September geplant.
  • Mediathek

    Hella-Birgit Mascus liest Peter Sloterdijk:
    Was geschah im 20. Jahrhundert – Die Permanente Renaissance – Berlin 2016

    Stephan Ullrich liest Heinrich von Kleist:
    Das Erdbeben in Chili

    Hannes Oberlindober:
    Verlustvortrag

  • Wettbewerbe

    „Kleine Freiheiten – große Freiheit“ heißt der Schreibwettbewerb, den die Literarische Gesellschaft Bochum nun startet. Gefragt sind kurze Erzähltexte (bis zu 10.000 Zeichen) über die mit Corona verbundenen Einschränkungen der persönlichen Freiheiten – und wie dies der Einzelne in seinem persönlichen Umfeld erfahren hat. Es sollte sich dabei nicht um rein autobiographische Texte handeln, vielmehr sind fiktive Storys willkommen. Neben den Erfahrungen während des Lockdowns – wie wirkte sich die Kontaktsperre aus? – können auch die neu gewonnen Freiheiten durch die schrittweisen, fragilen Lockerungen ein Thema sein. Die Erzähltexte können natürlich auch allgemeine Gedanken zum Thema Freiheit enthalten, sei es als Figurenrede oder vielleicht als essayistischer Einschub.

    Unter den Einsendern wählt unsere Jury drei Siegertexte aus. Die Gewinner erhalten neben einem Geldpreis (200/150/100 Euro) die Möglichkeit, ihre Kurzgeschichte per Videolesung vorzustellen. Einsendeschluss (bitte PDF-Format) ist der 30. September 2020 – genügend Zeit also, um über „Kleine Freiheiten – große Freiheit“ nachzudenken und zu schreiben!

    Beiträge bitte einsenden an wettbewerb@literarische-gesellschaft-bochum.de

    Unterstützt wird der Wettbewerb vom Kulturbüro der Stadt Bochum – vielen Dank!

  • Über

    Die Literarische Gesellschaft, 1905 gegründet, gehört zu den ältesten kulturellen Einrichtungen der Stadt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, durch AutorInnenlesungen zu Diskussionen über Literatur und ihre Themen anzuregen, die Orientierung über Neuerscheinungen zu erleichtern, Gespräche zu ermöglichen und literarische Vorträge aller Art sowie Rezitationen durch Schauspieler zu präsentieren.
  • Newsletter

    Unser Newsletter informiert über aktuelle Veranstaltungen. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.



  • Kontakt

    Germanistisches Institut der Ruhr-Universität Bochum

    Prof. Dr. Ralph Köhnen
    Prof. Dr. Gerhard Rupp

    Universitätsstrasse 150
    D-44780 Bochum
    info@literarische-gesellschaft-bochum.de

    Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
    Prof. Dr. Ralph Köhnen

    Datenschutz
    Haftungsausschluss

Close