Die Literarische Gesellschaft Bochum, 1905 gegründet, ist eine der ältesten kulturellen Einrichtungen der Stadt. Zum Ziel gesetzt haben wir uns, durch Autorenlesungen zu Diskussionen über Literatur und ihre Themen anzuregen, Orientierung über Neuerscheinungen zu erleichtern, Gespräche zu ermöglichen und literarische Vorträge aller Art zu präsentieren.

Veranstaltungen

  • 4.12.2022Bücherschau
    Die Neuerscheinungen des Bücherherbstes zu sichten ist eine Mammutaufgabe. Wir haben uns einen Überblick verschafft und stehen mit eigenem Urteil für die Qualität der ausgewählten Bücher, die durch Vorstellung, Fragen und Diskussion erschlossen werden. Sanja Milijas, Carolin Meyer, Ralph Köhnen, Nick Pulina und Manfred Schneider nehmen Teil und stellen jeweils einen Roman vor, eine kurze (Geschenke-)Tipprunde folgt.

    4. Dezember 2022
    11.00 Uhr
    PRINZ REGENT THEATER
    Prinz Regent Str. 50-60
    44795 Bochum
  • 20.11.2022James Joyce: Ulysses zum 100. Geburtstag
    Er gehört zu den anspruchsvollsten und meist ungelesenen Romanen des 20. Jh. – der Mythenheld Odysseus wird in den modernen Dubliner Alltag gespiegelt. Vielstimmig schreibt der Autor und parodiert traditionelle Stile, um diese aber avantgardistisch zu übersteigern. Nun feiert der Roman sein 100jähriges Veröffentlichungsjubiläum – hier sollen Einblicke gegeben werden, um wichtige Themen und Techniken des Werkes vorzustellen. Stephan Ullrich trägt ausgewählte Textpartien vor; Gespräch mit Prof. Ralph Köhnen.

    Sonntag, 20. November 2022
    10-13 Uhr
    PRINZ REGENT THEATER
    Prinz Regent Str. 50-60
    44795 Bochum
  • 4.11.2022Ulrike Migdal: Bis(s) zum Minimum
    Eine Tonspur – Sequenzen aus Kurzgeschichten, Grotesken, Dramoletten, Gedichten, hier und da gespickt mit Limericks oder poetischen Splittern: All dies wird zu einer vielstimmigen Partitur verwoben: VeR-Rückungen, WeltÜberKopf. Der Lauschangriff auf die Absurditäten menschlichen Treibens mündet in Miniaturen über Gott abgründigem Witz. Die Textsuite wird in Dialog gesetzt zum Ballett für eine einsame Violine von Lera Auerbach, gespielt von der Geigerin Liv Migdal.

    4. November 2022
    19.30 Uhr
    PRINZ REGENT THEATER
    Prinz Regent Str. 50-60
    44795 Bochum

Newsletter

Unser Newsletter informiert über aktuelle Veranstaltungen. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.



Kontakt

Germanistisches Institut
Ruhr-Universität Bochum

Prof. Dr. Ralph Köhnen
Prof. Dr. Gerhard Rupp

Universitätsstrasse 150
D-44780 Bochum

info@literarische-gesellschaft-bochum.de

Impressum
Haftungsausschluss
Datenschutz