Die Literarische Gesellschaft Bochum, 1905 gegründet, ist eine der ältesten kulturellen Einrichtungen der Stadt. Zum Ziel gesetzt haben wir uns, durch Autorenlesungen zu Diskussionen über Literatur und ihre Themen anzuregen, Orientierung über Neuerscheinungen zu erleichtern, Gespräche zu ermöglichen und literarische Vorträge aller Art zu präsentieren.

Veranstaltungen

  • 2.3.2024
    Anja Liedtke: Der Himmel ist altes Silber
    Anja Liedtke liest aus der Neuerscheinung »Der Himmel ist altes Silber« - Nature Writing, Dittrich Verlag 2023.

    Annette Rettich begleitet sie auf dem Cello. Sabine Hey stellt ihre Zeichnungen, die sie für das Buch angefertigt hat, im Original aus.

    Am 2. März 2024 lädt Sie die Literarische Gesellschaft Bochum zu einer Lesung mit der bekannten Autorin Anja Liedtke ein: "Der Himmel ist altes Silber. Nature Writing". Eine Lsung mit musikalischer Begleitung auf dem Cello von Annette Rettich und mit einer Ausstellung der Zeichnungen von Sabine Hey im Zisterzienserkloster Bochum-Stiepel! "Die Autorin versucht, sich in die Natur hineinzudenken, bringt Pflanzen zum Reden und erweckt selbst Totgeglaubtes zum Leben. Das hört sich vielleicht merkwürdig an, liest sich aber zauberhaft." (Lilo Solcher, 08.01.2024) Wer sich für deutschsprachiges nature writing interessiert, stößt unweigerlich auf den Namen Anja Liedtke. Ihre Texte sind vielseitig: Prosa mal stimmungsvoll selbstvergessend, mal reflektierend und in (Reise-)Erinnerungen schwelgend, mal enzyklopädisch – immer großartig verdichtet. Wir tauchen ein in eine Naturwelt, die wir vielleicht kennen, und doch selten so intensiv und durch eine poetische Sprache wahrnehmen. Nature Writing par excellence! … und ein Fanal für ein (literarisches) Engagement für die Natur.

    Moderation: Dr. Ralf Glitza, LGB

    In Kooperation mit dem Referat für Gleichstellung, Familie und Inklusion der Stadt Bochum im Rahmen der Bochumer Frauenwochen.

    keine Anmeldung erforderlich • Eintritt 5 €, kostenfreier Eintritt für Mitglieder der LGB - eine Spende ist erwünscht

    2.3.2024, 19.00 Uhr, Mariensaal des Klosters Stiepel, Am Varenholt 9, 44797 Bochum

    » Veranstaltungsflyer

  • 16.2.2024
    Krimi trifft Nachthumor
    Peter Märkert, Bochumer Schriftsteller, studierte Informatik und Sozialarbeit, arbeitete als Taxifahrer, Techniker, Sozialarbeiter im Justizvollzug und als Bewährungshelfer. Seine Erfahrungen verarbeitet er in seinen Justizkrimis, die im Ruhrgebiet zwischen JVA, Drogen, Missbrauch bis zum Mord spielen, und in denen er den Hintergründen von Schuld und Sühne nachspürt. Mit dem Drogenroman: „Lauter“, 2006 beim Conte-Verlag, Saarbrücken, erschienen, begann sein Werdegang als Schriftsteller. Es folgte die Krimireihe um Bewährungshelferin Marie Marler beim Brockmeyer Verlag, Bochum, die beim BoD Verlag, Norderstedt, weitergeführt wurde und bisher in sechs Bänden vorliegt. Am 16.02. 2024 wird er aus dem jüngst erschienen Justizkrimi: „Natalies Traum“ lesen.

    Ulrich Land geb. 1956, lebt als freier Schriftsteller in Freiburg und schreibt Erzählungen, Lyrik, Hörspiele und Radiofeatures. Bislang veröffentlichte er ein Dutzend Romane, von denen sich einige als Krimis um bedeutende Dichter ranken. Außerdem unterrichtet er an verschiedenen Unis Kreatives Schreiben. Am 16.02.2024 wird er Auszüge aus seinem Kriminalroman: „Hölderlins Filmriss“ präsentieren. Im beschaulichen Tübingen sind drei unnatürliche Todesfälle in verdammt kurzer Folge zu beklagen. Oder sind es vier? Ein Drucker, ein Verleger, ein Fremder. Und der Schlosserlehrling etwa auch? Und was haben die Toten mit der Verskunst Hölderlins zu schaffen? Jenes Dichters, der sein Dasein am Rande des Wahnsinns in einem Turmzimmer fristet und traum-schöne Poesie verfasst – und inhaltsleere Briefe an die Mutter."

    Klaus Märkert, Bochumer Schriftsteller, studierte Jura und Sozialarbeit, arbeitete als Sozialarbeiter (Drogenberatung und Streetwork), DJ und Discothekenbetreiber. Er schreibt autobiografische Romane und schwarzhumorige Kurzgeschichten, die unter dem selbstkreierten Begriff: „Nachthumor-Storys“ in bislang sechs Erzählsammlungen in verschiedenen Verlagen erschienen sind. Seit drei Jahren leitet er gemeinsam mit seinem Bruder Peter (s.o.) den Kreativen Schreibkurs: „Autobiografisches Schreiben“ bei der VHS Bochum. Am 16.02.2024 wird er aus dem aktuellen Band: „Vorm Untertauchen Luft holen“ lesen.

    Freier Eintritt für Mitglieder der LGB; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    16.02.2024, 19.30 Uhr. Mariensaal des Zisterzienser-Klosters Bochum-Stiepel.

  • 18.1.2024
    Berge als Textkultur: Thomas Manns ‚Zauberberg'
    Lesung und Einführungsvortrag. Eine Koproduktion mit dem DAV Bochum.

    Mit dem Alpinismus hat auch die literarische Entdeckung der Berglandschaften als schön, beeindruckend, inspirierend, gewaltig begonnen. Unsere Lesung ausgewählter Kapitel des ‚Zauberberg'-Romans, der sein 100jähriges Jubiläum feiert, soll eine virtuelle Exkursion in die Davoser Bergwelt ermöglichen. Wir reisen an, erleben eine gefährliche Skiwanderung, machen eine Bergtour, reisen wieder ab... Damit wollen wir Einblick geben in die Höhen-Erfahrungswelten der Romanfiguren und den Klang der Erzählung hörbar machen.

    Lesung: Bernd Kuschmann; Vortrag zur Einführung: Prof. Dr. Ralph Köhnen
    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
    Eintritt: 10,00 Euro für Nichtmitglieder des DAV; 5,00 Euro für DAV-Mitglieder
    Eine Koproduktion mit dem DAV Bochum.

    18.1.2024, 19.30 Uhr
    Lothringer Str. 36c
    44805 Bochum

  • 15.12.2023
    Bücherschau/Literarisches Quartett
    Es ist nicht leicht, den Überblick zu behalten angesichts der Fülle an literarischen Neuerscheinungen auch dieses Herbstes. Unser Quartett möchte mit eigenem Urteil und Besprechungen Orientierung geben und einstehen für die Qualität der ausgewählten Bücher - vier in der Hauptrunde, vier als Geschenkideen in der Tipprunde, zwischen Preisträgern (Tonio Schachinger) und weniger bekannten wird die Auswahl pendeln. Beteiligt sind Ralph Köhnen (erkrankt; nunmehr Ralf Glitza), Carolin Meyer, Nick Pulina und Manfred Schneider. Der Schauspieler Joachim Luger wird ausgewählte Romanpassagen vortragen.

    Eintrittskarten unter: info@prinzregenttheater.de oder 0234 -771117 (freier Eintritt für Mitglieder der Literarischen Gesellschaft: um eine zeitnahe Anmeldung im Theater sowie unter Ralf.Glitza@rub.de wird gebeten)

    15.12.2023 19.30 Uhr
    Prinz-Regent-Theater Bochum
    Prinz-Regent-Str. 50-60

  • 07.12.2023
    Literaturabend in der Gesellschaft Harmonie
    (geschlossene Veranstaltung für Mitglieder des RC Bochum Rechen)

    Literaturabend in der Gesellschaft Harmonie mit Ralf Glitza, Julia Bernsdorf und Ben Magnus Zimmermann.

    07.12.2023, 19:00 Uhr
    Gudrunstraße 9
    44791 Bochum

Newsletter

Unser Newsletter informiert über aktuelle Veranstaltungen. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.



Kontakt

Germanistisches Institut der
Ruhr-Universität Bochum

Dr. Ralf Glitza (Vorsitzender)
Dr. Markus Tillmann (Stellvertreter)

Universitätsstrasse 150
D-44780 Bochum

info@literarische-gesellschaft-bochum.de

Impressum
Haftungsausschluss
Datenschutz